Smarter Handeln Bocholt

Bocholt

Smarter Handeln Bocholt – Das Digitalisierungs-Konzept  für die Bocholter Innenstadt. Wir machen den Handel „Fit für die digitale Zukunft“
Frühsommer 2017 begann das Projekt „Smarter Handeln Bocholt“ mit dem Ziel, den Einzelhandel durch eine Digitalisierungsstrategie zu stärken, zu modernisieren und konkurrenzfähig gegenüber Online-Anbietern wie z.B. Amazon, Zalando zu machen. Dafür wurde ein 2-gleisiges Konzept (Handel: Fit für die Zukunft, Kunden: Bocholt Smart Erleben) entwickelt, welches Schwerpunkte auf die Entwicklung des Einzelhandels und Aktivierung und Bindung der ansässigen und touristischen Kundschaft legte. Diese „Phase 1“ des Projektmanagements endete im November 2017 mit der Planung und Entwicklung einer auf die Zukunft ausgerichteten Prototyp-Plattform - die BOHDO-App. Diese hat im Weihnachtsgeschäft 2017 dazu gedient, Händler, Bürger und Touristen mit den Möglichkeiten und Vorteilen einer solchen Plattform vertraut zu machen und um Erfahrungen zu sammeln, wie Informationen, Medien und Produkte dem Nutzer sinnvoll und nutzbar „On the Go” zur Verfügung gestellt werden können. Wir lernten in kurzer Zeit viel über neue digitale Formate, welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen und wie ein zukunftsorientierter Einsatz moderner Technologien - wie z.B. Augmented Reality, Ortsbasierte Dienste, Push Notifications, In-App News - im real-digitalen Erlebnisraum einer Stadt geplant werden müssen.

Aber nicht nur wir erlebten dabei eine steile Lernkurve: Nachdem wir nach einem ausgiebigen “Lessons Learned” im Februar 2018 in die nächste Entwicklungsphase des zentralen Betriebssystem über gehen wollten, hat der IT-Entwickler ebenso die Vorteile eines solchen Systems erkannt und wollte, aufbauend auf unsere Erfahrungen, mit enorm gestiegenen Kosten seinen Gewinn maximieren. Da wir aber gelernt haben, dass Technik sich gerade massiv verändert und zudem eher günstiger, als teurer wird nehmen wir das Gelernte und das bisher inhaltlich, designerisch und datentechnisch Geschaffene zum Anlass für einen nachhaltigen und zukunftsorientierten Systemwechsel. Die BOHDO-App wird in Kürze abgeschaltet. Das passt umso mehr, da wir in 2018 unseren Fokus auf die Digitalisierungs-Fortbildung des Einzelhandels gelegt haben und mit der Digitalisierungs-Offensive „Fit für die Zukunft” starten. Denn die Technik ist nur ein kleiner Teil der Gesamtstrategie und Anfang Mai findet  die erste Kick-off Veranstaltung hinsichtlich der Digitalisierung statt, der weitergehende Händler-Workshops, Netzwerktreffen und innovative Tagungsformate für den Bocholter Handel folgen, in denen wir den Handel „Fit für die digitale Zukunft“ machen werden. Aufbauend auf unserer Digitalisierungsstrategie, unseren Erfahrungen, den permanenten Trendanalysen und unserem heutigen Wissen um sich rasant verändernde Technologien arbeiten wir bereits an einer wesentlich umfangreicheren Plattform und der Entwicklung eines innovativen Mehrwertsystems.

Ein echtes Highlight 2018 werden zudem erste technisch-kommunikative Lösungen im Geschäft als neuartige „Point of Sale“, die wir vorschlagen und bei Einzelhändlern als Prototyp ausprobieren werden. Hierbei geht es um die Integration von ortsbasierten Diensten zur Information und Bindung von Kunden am und im Geschäft.